Kieler Woche

Der Entwurf (Götz Gramlich) wagt erstmals einen Blick unter die Wasseroberfläche: Mit der spielerischen Anordnung von Kielen, Schwertern und Finnen, die Segelbooten im Wasser die nötige Stabilität verleihen, überzeugte Gramlich die Jury. „Mehr Kiel geht einfach nicht“, lobte Jury-Vorsitzender Prof. Bernard Stein den Entwurf. Durch die Aneinanderreihung verschiedenster Kiel- und Schwertformen aktueller (29er, 505er) und ehemaliger Klassen der Kieler Woche entstehe ein Muster, das das Siegerplakat „kraftvoll und sportlich erscheinen“ lasse.

Götz Gramlich, geboren 1974 in Heidelberg, studierte an der Fachhochschule Darmstadt Kommunikationsdesign. Bevor er sein Studio gggrafik ( www.gggrafik.de) 2005 in Heidelberg gründete, war er Assistent von Niklaus Troxler in der Schweiz. 2014 wurde er zum Präsidenten des Vereins (und Wettbewerbs) „100 beste Plakate Deutschland, Österreich, Schweiz“ gewählt.\pardZitat teilen\pardGramlich hat weltweit Workshops gehalten, unter anderem an der École nationale supérieure des Arts Décoratifs in Paris, am Zimbabwe Institute of Vigil Arts in Harare und innerhalb des Phoenix Design Summer in Hangzhou, China. Er ist Dozent an der University of Applied Science Mannheim, Fakultät für Gestaltung.


Die Kieler Woche 2017 findet vom 17. bis 25 Juni statt.

Nähere Informationen folgen !!

L a n d e s h a u p t s t a d t K i e l


Offizielle Seite der Landeshauptstadt Kiel-http://www.kiel.de

Die Kieler Woche ist eine jährlich stattfindende Segelregatta, die seit Ende des 19. Jahrhunderts in Kiel ausgetragen wird. Sie ist heute das größte Segelsportereignis der Welt (mit bis zu 3 Millionen Besuchern) und zugleich das größte Sommerfest im Norden Europas.
2016 wird wie in den Jahren zuvor die ganze Stadt zur Open-air-Bühne. Big Bands, Popstars, Rockbands, Orchester, Folkloregruppen, Shantychöre und Musikkapellen sorgen für das Musikprogramm des größten Sommerfests im Norden Europas und Segler-Welttreffens. Bei bis zu 300 Konzerten von Klassik bis Punkrock auf den zahlreichen Bühnen im Stadtbereich wird für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein.

Wohnen Sie während der Veranstaltung in einer unsere Ferienunterkünfte zwischen Laboe und Schönberger Strand. Die Verkehrsbetriebe Plön bringen Sie regelmäßig direkt zu den Veranstaltungen und natürlich auch zurück. So können Sie ohne Parkplatzsuche entspannt die Kieler Woche genießen.

Neuigkeiten für 2016 werden sobald bekannt hier eingestellt.




Windjammerparade

Windjammerparade Kieler Woche Außenförde Laboe

Kieler Förde



Öffentliche Verkehrsmittel VKP Plön

Stündlich bringen Sie Busse der Verkehrsbetriebe Plön zu den Veranstaltungen der Kieler Woche. Die Haltestelle liegt in unmittelbarer Nähe der Ferienunterkünfte. So können Sie unbeschwert das größte Sommerfest im Norden Europas genießen, ohne sich vorab Sorgen um die Parkplatzsuche zu machen.

Hier kommen Sie zum Fahrplan




Windjammerparade 2011

Die große Windjammerparade ist eine feste Größe der nunmehr 128-jährigen Kieler Woche. Immer am vorletzten Samstag des größten Sommerfestes im Norden Europas und der größten Segelsportveranstaltung der Welt, verwandeln mehr als 100 Groß- und Traditionssegler die Kieler Förde in ein Meer aus tausend Segeln. Mehr als 100.000 Zuschauer/-innen lassen sich dieses imposante Spektakel nicht entgehen.

Windjammerparade vor Laboe

Groß- und Traditionssegler ankern zur Kieler Woche in der Kieler Förde und können dort besichtigt werden.

Kieler Förde (Hörn)

Großsegler Kieler Förde
Druckbare Version
Strand
Links